Biographie

Miguel Oliveira, © Valdemar Sousa

Miguel Oliveira promovierte mit Auszeichnung an der Universität Lissabon. Er unterrichtete an verschiedenen Universitäten und Hochschulen. 2003 ist er zum Direktor des Sprachlyzeums auf Madeira und zum wissenschaftlichen Leiter des Forums für Philosophie ernannt worden. Oliveira ist der portugiesische Günter Grass Biograph. 2009 veröffentlichte er eine lyrische Lorca Biographie und übersetzte Ödön von Horváths Jugend ohne Gott ins Portugiesische. Außerdem publizierte er verschiedene wissenschaftliche Abhandlungen über John Dos Passos. 2007 gründete er den portugiesischen John Dos Passos Literatur Preis. Überdies arbeitete Oliveira sowohl am John Dos Passos Studienzentrum als auch für die madeirensische Kultur-Behörde, wie auch als beratender Experte zusammen mit dem Dialog zwischen den Kulturen im Austausch zwischen Portugal und Österreich auf den Gebieten der Erziehung, Wissenschaft und Kultur. Für herausragende wissenschaftliche Leistungen wurde Oliveira vom amerikanischen Konsulat und der madeirensischen Regierung mit Ehrenpreisen ausgezeichnet. Seit der Veröffentlichung seines Gedichtbandes Sem Título gilt Miguel Oliveira als einer der wichtigsten Vertretern der madeirensischen Gegenwartsliteratur. Eine Auswahl seiner Gedichte wurde in der Anthologie zeitgenössischer portugiesischer Dichter aufgenommen. Derzeit ist Oliveira Herausgeberbeirat und wissenschaftlicher Gutachter des International Journal of American Studies, das über Cambridge Scholars Publishing in Großbritannien erscheint.

 

© Secretariado Miguel Oliveira, 2007-2018.

Alle Rechte vorbehalten.